VR Bank Schleswig-Mittelholstein

Kampagne „BÄNKEN“

Onlinebanking auf Norddeutsch

Das Projekt

Die VR Bank Schleswig-Mittelholstein ist beides: sowohl seit Generationen regional eng verwoben mit den Kunden vor Ort, als auch zukunftsorientiert innovativ, digital und damit zeitlich und örtlich unabhängig.

Auf dem Weg zum zeitgemäßen Onlinebanking gilt es, seine Kunden mitzunehmen. Dabei dürfen die konservativen Geister nicht verschreckt werden – und gleichzeitig müssen die innovativen Kräfte sich eingeladen fühlen, dabei zu sein. Übersetzt bedeutet das: Die Kunden müssen den Vorteil sehen, Bankgeschäfte immer und überall tätigen zu können, ohne die regionalen Wurzeln und Gewohnheiten aufgeben zu müssen.

Das innovativ-digitale Selbstverständnis und die sich daraus ergebenden Vorteile für die Kunden galt es, in eine Kampagne zu gießen, die sowohl in klassischen Printmedien als auch online Aufmerksamkeit erzeugt und Leads generiert.

„BÄNKEN“

Ein neues Wort erblickt die Welt

Die Wortneuschöpfung „bänken“ lässt Leser und Hörer gleichsam stutzen. Ist das jetzt ein falsches Wort? Ist das ernst zu nehmen? Und was bedeutet es überhaupt? Damit die so erreichte Aufmerksamkeit nicht verpufft, muss sofort eine positive Auflösung erfolgen. Deshalb entwickelten wir zusammen mit unserer Filmagentur viewport one eine eigene Sympathiefigur.

Unser Viktor ist modischer Freigeist, dem man gern abnimmt, dass er beides möchte: die Vorteile eines sicheren, geerdeten Lebensstils und gleichzeitig die Freiheit, seine Bankgeschäfte immer und überall erledigen zu können. Tradition trifft Zeitgeist.

sh:z Mediapower

Jeder Touchpoint ist ein Point of sale

In enger Zusammenarbeit mit dem Mediateam des sh:z entwickelten wir eine Mediaplanung, die Bestandskunden und potentielle Neukunden gleich mehrfach erreichte. Zugleich wurden alle Medien zentral ausgewertet, sodass unser Auftraggeber sich jederzeit von der Wirkung seiner Kampagne überzeugen konnte.

Print + Onlinemedia

Werbeanzeigen

In Verbindung mit der Präsenz auf zahlreichen Onlinekanälen erwiesen sich die Anzeigen in den Tageszeitungen der sh:z als effiziente Trigger und Kampagnenverstärker. Vom klassischen Publikum gesehen und wiedererkannt verstärkten sie die Reputation der Bank und steigerten die Attraktivität der Angebote. In der Wahrnehmung. Layout und Reinzeichnung erfolgte ebenfalls vom Team dreizunull, sodass unser Auftraggeber sowohl Film als auch alle Digital- und Printprodukte aus einer Hand erhielt. Das verringerte den Abstimmungsaufwand deutlich, sparte Zeit, Geld und verhinderte Qualitätseinbußen.

Digitale Präsenz

Alle Formate aus einer Hand

Unterschiedlichste Formate und Text-Bildkombinationen wurden in kürzester Zeit erstellt, abgestimmt und gemäß der Online-Mediaplanung ausgespielt. Die Einhaltung aller Designvorgaben des Auftraggebers war dabei ebenso selbstverständlich, wie die Messbarkeit und das Reporting jeder Maßnahme.

Ansprechpartner

Planen auch Sie eine individuelle Kampagne, die Ihre strategischen Ziele erreicht, dann berate ich Sie gern.

Patrick Schmidt, Digitales Marketing

Patrick Schmidt

Digitales Marketing & Projektmanagement

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren